Radek Jaroš am 16. Juli 2016 in Neukirchen

25. Mai 2016

Der berühmte Bergsteiger und Fotograf Radek Jaroš erzählt von seinen Erlebnissen im Extremsport, er hält am 16. Juli 2016 einen Vortrag im Hotel Unterbrunn in Neukirchen.

Radek Jaroš am 16. Juli 2016 in Neukirchen

Radek Jaroš am 16. Juli 2016 in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Radio Salzburg Frühschoppen am 26. Mai 2016

24. Mai 2016

Den Feiertag am Donnerstag 26. Mai 2016 ganz gemütlich beim Radio Salzburg Frühshoppen aus dem Nationalparkzentrum Mittersill beginnen.

Moderation: Philipp Meikl

Zu Gast: Bürgermusikkapelle Mittersill, Tauernblasorchester Mittersill, Pinzgauer Eisschützenmusi, Gruber Zwoagsang

Radio Salzburg Frühschoppen im Nationalparkzentrum am 26. Mai 2016 um 11.00 Uhr in Radio Salzburg

FESTG’SPIELT im Nationalparkzentrum Mittersill am 26. Mai 2016 in Radio Salzburg

Theater im Nationalparkzentrum

20. Mai 2016

Das Theaterstück „Überall Nirgends lautet die Zukunft“ wird am 7. und 8. Juni 2016 im Nationalparkzentrum Mittersill vorgeführt.

"Überall Nirgends lautet die Zukunft" in Mittersill

Das Theaterstück „Überall Nirgends lautet die Zukunft“ spielt am 7. und 8. Juni 2016 im Nationalparkzentrum Mittersill

David überlebte als Jugendlicher die Shoah, während seine gesamte Familie von den Nazis ermordet wurde. Nach der Befreiung 1945 musste er mehrere Monate in einem Lager verbringen, bis ihm von dort aus die Flucht über den Tauern nach Palästina gelang. Genau 70 Jahre später kehrt er an diesen Ort zurück. Doch wo sich früher das Lager befand, sind heute, 2016, wieder Flüchtlinge untergebracht. Wie einst für David ist die Unterkunft auch für sie ein Ort des Übergangs, ein Neubeginn nach Krieg, Trauma und Verlust, eine Stätte der Hoffnung, aber auch des Schmerzes und der Desillusionierung.

Mit: Dorit Ehlers, Anna Russegger, Salim Chreiki, Jurij Diez, Michel Widmer und einem Chor von Schutzbedürftigen und weiteren Darsteller_innen. Bühne: Alois Ellmauer, Kostüme: Pablo Alarcon, Lichttechnik: Georg Götz, Tontechnik: Helfried Hassfurther Produktionsassistenz: Andrea Folie, Regie: Christa Hassfurther

Alle Informationen zum Theater unter www.nationalpark.at

175 Jahre Großvenediger Erstbesteigung

04. Mai 2016

Alle Informationen zum gesamten Jubiläumsjahr und zur Festwoche finden Sie im aktuellen Programm oder unter www.wildkogel-arena.at

Umweltblatt Salzburg für Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

22. April 2016

umwelt service salzburg vergab Preise für Umweltengagement

8 ausgezeichnete Salzburger Betriebe sparen 972 Tonnen CO2 pro Jahr

Das umwelt service salzburg übergab heuer das umwelt blatt salzburg für beeindruckende Einsparungen, überdurchschnittliches Engagement und vorbildliche Umweltmaßnahmen an diese bekannten Salzburger Unternehmen: Bio-Nahrungsmittel Produktions- und Handels GmbH, Tischlerei Fritz Schwab, Smaragdhotel Tauernblick, Hotel Bachgut, Blizzard, Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, Kurtherme Badehospiz und Hotel Heffterhof. Durch Umweltmaßnahmen sparen die acht Betriebe jährlich: 5.400 MWh Energie, 329.000 Liter Treibstoffe, 1,9 Tonnen Abfall, 193.000 Euro Betriebskosten sowie 972 Tonnen CO2.

Erstmals „umwelt blatt salzburg“ für umfassendes Umweltengagement

Zwei Salzburger Unternehmen werden in diesem Jahr zum ersten Mal für besonders ganzheitliches Umweltengagement ausgezeichnet: die Bio-Nahrungsmittel Produktions- und Handels GmbH sowie die Tischlerei Schwab. „Bereits sehr viele Betriebe setzen auf umweltschonende Maßnahmen in mehreren Bereichen. Sie engagieren sich umfassend und ganzheitlich und drehen gleichzeitig an verschiedenen Schrauben bei Energie, Mobilität, Abfall und Ressourcen. So unterstützen sie unseren gemeinsamen Weg zu weniger Treibhausgasen und mehr erneuerbarer Energie, den wir im Masterplan 2020 für Salzburg definiert haben“, freut sich Umweltlandesrätin Dr. Astrid Rössler.

Ökologisch und ökonomisch erfolgreich bei Mobilität, Abfall und Umweltzeichen

„Egal ob Mobilität, Abfall oder Energie – Förderungen wie z.B. die Unterstützung für den Ankauf von E-Autos oder für den Bau von PV-Anlagen helfen den Betrieben, in den Umweltschutz zu investieren. So können Unternehmen durch Umweltmaßnahmen ökologisch und ökonomisch erfolgreich sein.“, fasst KommR Konrad Steindl, Präsident der Wirtschaftskammer Salzburg, die Vorteile von betrieblichem Umweltschutz zusammen. umwelt service salzburg und seine Berater helfen den Betrieben bei der Fördereinreichung. So erhalten die Unternehmen die höchstmöglichen Förderungen aus verschiedenen Fördertöpfen von Bund und Land.

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH – Preisträger Mobilität

Rund 330.000 Liter Treibstoff spart die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, die aus 17 Gemeinden besteht, durch die neue Maßnahme: eine Sommercard für den gesamten öffentlichen Verkehr, das Tälertaxi sowie einen E-Bike-Verleih.  „Die Sommercard ist nicht nur Alleinstellungsmerkmal im internationalen Wettbewerb – wir unterstützen damit auch die umweltfreundliche Mobilität in unseren Gemeinden und forcieren das Umweltbewusstsein der Gäste und Einwohner“, beschreibt Geschäftsführer Mag. Christian Wörister die Vorteile.

„Viele der Ausgezeichneten sind nicht nur in einem Bereich engagiert, sondern darüber hinaus auch mit dem Umweltzeichen zertifiziert – sie bieten qualitativ hochwertige und zugleich ressourcenschonende Serviceleistungen. Besonders freuen wir uns immer über die Pioniere – die Tischlerei Schwab hat zum Beispiel als erste Tischlerei im Bundesland Salzburg das ‚Umweltzeichen für Tischlereien‘ erhalten“, meint DI Andreas Tschulik, Leiter der Abteilung Betrieblicher Umweltschutz und Technologie im Umweltministerium.

umwelt blatt salzburg – die Preisträger 2016

Ganzheitliches Umweltengagement

  • Bio-Nahrungsmittel Produktions- und Handels GmbH
  • Tischlerei Friedrich Schwab

Energie

  • Smaragdhotel Tauernblick, Familie Innerhofer GmbH & Co. KG
  • Hotel Bachgut GmbH
  • Blizzard Sport GmbH

Mobilität

  • Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH

Abfall und Ressourcen

  • Stiftung Kurtherme Badehospiz

Umwelt

  • Hotel Heffterhof Salzburg

 

umwelt blatt salzburg – die jährlichen Einsparungen der Preisträger 2016

  • 2.130 MWh/a Energie (Strom, Öl, Gas)
  • 329.000 Liter Treibstoffe
  • 1.900 kg/a Abfall
  • 400 m³/a Trinkwasser

Damit werden in Summe 972 Tonnen CO2 sowie 193.000 Euro Betriebskosten eingespart.

 

Im Bild v.l.n.r.: Mag. Christian Wörister (Geschäftsführer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH) und Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr.in Astrid Rössler

Im Bild v.l.n.r.: Mag. Christian Wörister (Geschäftsführer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH) und Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr.in Astrid Rössler

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Bild v.l.n.r.: Dipl.-Ing. David Knapp (Umweltberater), Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr.in Astrid Rössler und Mag. Christian Wörister (Geschäftsführer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH)

Klima-Preis für Nationalpark Sommercard MOBIL

15. April 2016

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern wurde von Umweltminister Andrä Rupprechter im Beisein von Landesrat Josef Schwaiger in Salzburg als „klima:aktiv mobil Projektpartner“ ausgezeichnet.

Den gesamten Pressetext zur klima:aktiv Auszeichnung finden Sie unter www.nationalpark.at.

BM Andrä Rupprechter bei der Übergabe der klima:aktiv Auszeichnung an Ferienregion-Geschäftsführer Christian Wörister und des Nationalparkcard Partnerbetriebe Zertifikates an GROHAG-Vorstand Johannes Hörl.

Nationalparkpartner Foto: LMZ/Neumayr/MMV 14.4.2016 Johannes Hörl, Christian Wörister, BM Andrä Rupprechter und Landesrat Josef Schwaiger

Vienna City Marathon 2016

12. April 2016

Das Team der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern läuft für die Schmetterlingskinder beim Vienna City Marathon. Alle Informationen zum Charity Lauf unter www.nationalpark.at.

Das Staffel-Team der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Im Bild v.l.n.r.: Das Staffel-Team der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH Mario Oswald, Christian Moser, Christine Wopfner und Mag. Christian Wörister

Natur, Entschleunigung und großer Sport: SalzburgerLand vor erfolgreichem Sommer

06. April 2016

Aktuelle Trends lassen auf eine starke Zunahme von Reisen ins SalzburgerLand schließen, das mit seiner einzigartigen Natur, kultureller Vielfalt und spannenden Themenschwerpunkten genau den Geschmack der Gäste trifft. Alle Informationen zu den Tourismus Rekordzahlen unter www.tourismuspresse.at.

Sommerurlaub im SalzburgerLand gewinnt an Beliebtheit – dieses Jahr offenbar mehr als je zuvor

BILD zu TP/OTS – V.l.n.r.: Leo Bauernberger, MBA (GeschŠäftsfŸührer SalzburgerLand Tourismus), Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Mag. Christian Wöšrister (GeschŠäftsfŸührer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern) und Hannes Empl (Inhaber SalzburgerLand Fußball Camps GmbH) freuen sich üŸber die vor wenigen Tagen fixierte Kooperation mit dem deutschen Traditionsklub FC Schalke 04.

Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern wird Partner des Schalke 04

30. März 2016

Neuer Partner für den FC Schalke 04: Die Königsblauen haben mit der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern einen Tourismuspartnervertrag über drei Jahre abgeschlossen. Neben einer Sponsoringvereinbarung ist die jährliche Durchführung des Sommer- Trainingslagers für die Lizenzspielerabteilung in der Region enthalten. Alle Informationen zur Partnerschaft finden Sie unter www.nationalpark.at.

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ist offizieller Partner des FC Schalke 04

Geschäftsführer Mag. Christian Wörister (FNPHT) und Vorstand Alexander Jobst (FC Schalke 04) bei der Vertragsunterzeichnung

Almsommer Eröffnung 2016

16. März 2016

Der Almsommer 2016 startet in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern am 26. Juni 2016 auf der Kapeller Alm in Lend-Embach.