Im Herzen der Hohen Tauern wird gefeiert

Nationalparkhauptstadt Mittersill feiert ersten Geburtstag – Salzburg AG und Kulturzentrum St. Jakob am Thurn werden neue Partner der Region!

 

Das Nationalparkzentrum Hohe Tauern feierte im Rahmen des Mittersiller Stadtfestes von 7. bis 9. August mit einem tollen Programm sein zweijähriges Bestehen. Dabei hat der neu gestaltete Außenbereich zum Feiern und Verweilen eingeladen.

 

Gegründet vor zwei Jahren, zählt man heute im Nationalparkzentrum Hohe Tauern bereits mehr als 220.000 Besucher. Anlässlich des zweiten Geburtstags fand daher ein wichtiger Teil des Mittersiller Stadtfestes auf dem Gelände des Nationalparkzentrums statt. Die Eröffnung des GRANDER-Brunnens und der ersten Kneippanlage mit belebtem Wasser sowie die Enthüllung der Steinskulptur „Tauerntropfen“ beim Zierteichareal am 7. August standen dabei im Mittelpunkt. Für die Gestaltung des Zierteichareals kam die Salzburg AG als exklusiver Sponsor auf. Vorstand Dr. Arno Gasteiger ließ es sich nicht nehmen, bei der Eröffnung persönlich anwesend zu sein und sich von der gelungenen Gestaltung selbst ein Bild zu machen.

 

„Wir bedanken uns bei den Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung. Die bisherigen Erfahrungen mit den Besuchern des Nationalparkzentrums haben gezeigt, dass eine Attraktivierung der Außenanlagen rund um das Haus und vor allem im Bereich des Zierteichareals eine wesentliche Bereicherung für das gesamte Besucher- und Einkaufserlebnis in Mittersill bringen wird und vor allem die Einheimischen dieses Areal wieder verstärkt als Naherholungsgebiet nutzen. Besonders für Familien und Kinder geeignet ist der neu errichtete Robinson Spiel- und Abenteuerweg, der das Mittersiller Stadtzentrum mit dem Nationalparkzentrum verbindet“, so der Mittersiller Bürgermeister Dr. Wolfgang Viertler.

 

Im Anschluss an die Eröffnungsfeierlichkeiten am Zierteich fand im Nationalparkzentrum eine Vernissage mit Bildern des bekannten Kapruner Malers Prof. Wolf Wiesinger statt. Der akademische Maler, Professor am Gymnasium in Zell am See und Mitbegründer der Hollersbacher Malertage, zeigt aktuelle Werke aus seinem Oeuvre. Die Ausstellung ist täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr bei freiem Eintritt bis Ende August geöffnet.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Hinterlasse eine Antwort