Archiv für Januar 2015

Dresdner ReiseMarkt von 30.01 bis 01.02.2015

Mittwoch, 28. Januar 2015

Wir beraten Sie gerne auf dem alljährlichen Dresdner ReiseMarkt im Messegelände Dresden, von 30. Jänner bis 01. Februar 2015. 

Sie finden uns gemeinsam mit Mittersill Plus Tourismus und der Wildkogel Arena in Halle 1 Stand Nr. 1/C57. Verbringen Sie ein erlebnisreiches Wochenende und planen Sie bereits jetzt Ihren individuellen Urlaub in den Bergen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle weiteren Informationen zur Messe finden Sie unter www.dresdner-reisemarkt.de.

Dresdner_ReiseMarkt

 

18.02. – 22.02.2015 F.R.E.E. München (D)
04.03. – 08.03.2015 ITB Berlin (D)
22.03. – 25.03.2015 Verkaufsreise Bayern (D)
01.05. –  03.05.2015 Bikefestival Trentino Riva del Garda (IT)
21.06.2015 Almsommereröffnung Bad Gastein
28.07. – 30.07.2015 RDA Köln (D)

Urlaubsmesse CMT Stuttgart 2015 – 17. bis 25. Jänner 2015

Donnerstag, 22. Januar 2015

Auf Europas größter Publikumsmesse für Freizeit und Touristik, der CMT Messe Stuttgart präsentierten vergangene Woche mehr als 1.900 Aussteller auf mehr als 100.000 m² Ausstellungsfläche die schönsten Plätze der Welt, gaben Informationen, Tipps und Adressen zur perfekten Urlaubs-Vorbereitung und vermittelten dabei pure Urlaubsstimmung. Heuer erstmalig mit dabei war eine Abordnung aus der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern angeführt von den Vertretern der Wildkogel Wirte aus  Neukirchen und Bramberg sowie den Tourismusverbänden Uttendorf, Mittersill, Niedernsill und Piesendorf.

Weltweit größte Messe ihrer Art

„Auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit finden die rund 220.000 Besucher ihren Traumurlaub und alles, was sie dazu brauchen: die neuesten Trends, Ziele, Länder, Regionen, Städte, Reiseangebote, Caravans, Reisemobile, Ausrüstung und vieles mehr. Zahlreiche Shows, ein Urlaubskino, Multivisonen, internationale Folklore und kulinarische Köstlichkeiten aus der ganzen Welt machen den Messebesuch zu einem Urlaubserlebnis der besonderen Art,“ freut sich Ferienregion-Geschäftsführer Mag. Christian Wörister über den gelungenen Pinzgauer Auftritt im Süden Deutschlands.

Intensives Messeprogramm in den nächsten Wochen

„In den kommenden Wochen und Monaten sind noch eine Reihe weiterer Veranstaltungen im In- und Ausland geplant, bei welcher wir die Urlaubsangebote unserer Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern den in- und ausländischen Gästen präsentieren möchten. Die Kooperation mit den Wildkogel Wirten bildet dabei einen wichtigen Bestandteil unserer gemeinsamen Bemühungen, Urlauber für unsere Region zu gewinnen,“ so Wörister abschließend.

30.01. – 01.02.2015 Dresdner Reisemarkt Dresden (D)
18.02. – 22.02.2015 F.R.E.E. München (D)
04.03. – 08.03.2015 ITB Berlin (D)
22.03. – 25.03.2015 Verkaufsreise Bayern (D)
01.05. –  03.05.2015 Bikefestival Trentino Riva del Garda (IT)
21.06.2015 Almsommereröffnung Bad Gastein
28.07. – 30.07.2015 RDA Köln (D)

CMT 2015 Golf und Wellnessreisen

Rodelspaß in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Mittwoch, 21. Januar 2015

In der Region befindet sich nicht nur die längste beleuchtete Rodelbahn der Welt, nein auch zahlreiche kleine Rodelbahnen sorgen garantiert für Spaß und Abwechslung in Ihrem Urlaub.

Die Rodelbahn der Wildkogel-Arena ist mit 14 Kilometern die längste beleuchtete der Welt. So viel Kurvengeist inspiriert natürlich die Sinne in der Wildkogel-Arena. Sie ist für Familien mit Kindern ein guter Grund, zwischendurch einmal eine Skipause einzulegen um den Winter auf Kufen kennenzulernen. Leihen Sie sich in einem Sportgeschäft in Neukirchen oder Bramberg eine flotte Rennrodel, einen gemütlichen Familienschlitten oder einen schnittigen Bob aus. Dreimal pro Woche gibt es die Möglichkeit, abends mit den Bergbahnen zum Start zu schweben und die Sportart bei Mondschein zu erleben. (Smaragdbahn Bramberg: Dienstag und Freitag bis 18.30 Uhr, Wildkogelbahnen Neukirchen: Samstag bis 18.30 Uhr). Die extralange Talfahrt über 1.300 Höhenmeter, mit grandiosem Panoramablick auf die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, nach Bramberg dauert je nach Technik und Aerodynamik zwischen 30 bis 50 Minuten. Direkt an der Rodelbahn befinden sich zahlreiche Einkehrmöglichkeiten, welche Sie zu einer Aufwärmung mit einer heißen Schokolade oder aber zu einem kulinarisches Gaumenschmaus einladen.

Weitere bestens präparierte Rodelbahnen in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern sind z.B. die Naturrodelbahn in Krimml, die Rodelbahn in Piesendorf, die Kohlschnaitrodelbahn in Bruck, die Beleuchtete Rodelbahn in Uttendorf und viele mehr.

Eine Auflistung aller weiteren Rodelbahnen finden Sie unter www.nationalpark.at.

Rodeln_Neukirchen

© Wildkogel Arena

Nationalparkzentrum Mittersill (NPZ) setzt voll auf die Kraft der Sonne

Dienstag, 20. Januar 2015

Eine der größten Photovoltaik-Dachanlagen im Oberpinzgau wird beim NPZ errichtet

Der Schutz von Natur und Umwelt wird jährlich über 100.000 Besuchern in der eindrucksvollen Ausstellung „Nationalparkwelten“ im Nationalparkzentrum Mittersill näher gebracht. In Kürz geht man in der Klima- und Energie-Modellregion Hohe Tauern den nächsten wichtigen Schritt zum Erhalt der einzigartigen Naturlandschaft: Im Februar 2015 beginnen die Bauarbeiten zur Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Nationalparkzentrums.

Ab April 2015 liefert die Anlage jährlich rund 50.000 Kilowattstunden Solarstrom und spart im Gegenzug ca. 20 Tonnen CO2–Emmisionen ein. Die erzeugte Solarenergie entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von etwa 15 Haushalten und wird nahezu vollständig für die Eigenversorgung des Nationalparkzentrums mit „sauberem“ Strom verwendet.

„Die saubere Stromerzeugung liegt uns im Nationalpark Hohe Tauern sehr am Herzen und der Schutz von Umwelt und Natur sind eine unserer wichtigsten Aufgaben. Die Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Nationalparkzentrums war für uns nach Abklärung aller statischen Gegebenheiten, technischen und finanziellen Fragen ein logischer Schritt“, erklären die für den Nationalpark Hohe Tauern ressortzuständige Landehauptfrau-Stellvertreterin Dr.in Astrid Rössler und der Vorsitzende des Beirates der Nationalparkzentrum Hohe Tauern GmbH LAbg. Bgm. Michael Obermoser bei der Projektvorstellung heute in Mittersill.

Partner für die Errichtung und den Betrieb der Photovoltaikanlage auf dem Dach des Nationalparkzentrums ist die SalzachSonne GmbH aus Neukirchen am Großvenediger. Die Gesamtkosten für Material und Aufbau der Anlage betragen rund 80.000 Euro. Der Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung fördert das Projekt mit rund 20.000 Euro. Verbaut werden hochwertige Solarpaneele des österreichischen Herstellers Kioto Solar mit einer Gesamtfläche von rund 330 Quadratmetern. Durch den Aufbau auf den bestehenden Flachdächern des Nationalparkzentrums wird keine zusätzliche Landschaftsfläche für die saubere Energieproduktion verbaut.

Die Photovoltaikanlage des Nationalparkzentrums wird eine Spitzenleistung von rund 50 Kilowatt-Peak (kWp) haben.Damit besitzt das Nationalparkzentrum in Mittersill eine der größten betrieblichen Photovoltaik-Dachanlagen im Oberpinzgau neben der Brunner & Co Trockenbau GmbH aus Neukirchen am Großvenediger.Während der Bauarbeiten wird es im Nationalparkzentrum zu keinen Einschränkungen für den Museumsbetrieb kommen. Das Projektmanagement wird von der Abteilung 6 – Referat Landeshochbau vom Amt der Salzburger Landesregierung abgewickelt.

Unterstützt wird dieses Solarstromprojekt – ebenso wie viele weitere Umsetzungsideen im Bereich der Erzeugung von erneuerbaren Energieträgern sowie von Energieeffizienzmaßnahmen im Gebäude-, Gewerbe- und Mobilitätsbereich durch die Klima- und Energiemodellregion Nationalpark Hohe Tauern, welche bereits seit rund 1,5 Jahren aktiv im Pinzgau ist. Diese sogenannte KEM wird durch die Leader-Geschäftsführerin Mag. Georgia Pletzer und mit Unterstützung des technischen Büros Energy Changes geleitet.

Rückfragehinweis:
Mag. Christian Wörister
Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH und der
Nationalparkzentrum Nationalpark Hohe Tauern GmbH
Gerlosstraße 18, A5730 Mittersill
Tel. +43(0)6562/40939
Fax +43(0)6562/40939-20
E-Mail: woerister@nationalpark.at
www.nationalparkzentrum.at und www.nationalpark.at

 

Photovoltaik
Bildrechte: © Roland Hölzl
Im Bild v.l.n.r.: Nationalparkdirektor Dipl.-Ing. Wolfgang Urban (Nationalpark Hohe Tauern Salzburg) und Geschäftsführer Mag. Christian Wörister (Nationalparkzentrum Hohe Tauern GmbH)

Die Weltausstellung EXPO in Mailand als Höhepunkt im Nationalparkjahr 2015

Donnerstag, 15. Januar 2015

Von heute 15. bis Sonntag 18. Jänner 2015 bietet die Ferien-Messe Wien als die führende Publikumsmesse für Tourismus in Österreich ein internationales Event für Urlaub, Reisen und Freizeit.

Die Besucher erwarten  in den Hallen A und B der Messe Wien rund 700 Aussteller aus mehr als 70 Ländern, die zur richtigen Buchungszeit, beliebte Urlaubsziele, Geheimtipps, Sportangebote und verschiedenste Varianten zur Freizeitgestaltung, maßgeschneiderte Angebote, Neuheiten und Trends für die nächsten Ferien, Schnäppchen, Gewinnspiele uvm. präsentieren.
Abwechslungsreiches Live-Programm auf zwei Bühnen, unterhaltsame Vorträge und Filmpräsentationen im Reisekino, ein Spezialprogramm für Brancheninsider und die Highlights für Kinder runden die Urlaubs-, Reise- und Freizeitpräsentationen der Aussteller optimal ab. Ergänzt wird das Erlebnis Ferien-Messe Wien 2015 von den zeitgleich stattfindenden und mit einer Eintrittskarte zu besuchenden „Vienna Autoshow“, Österreichs beliebteste Neuwagenschau in den Hallen C und D sowie der Cook & Look. Die bedeutendste Reisemesse und der größte Automobilsalon des Landes locken alljährlich rund 150.000 Besucher an.
Anlässlich der heutigen Sommer Pressekonferenz stellten der Geschäftsführer der Ferienregion Nationalpark Hohe GmbH Tauern Mag. Christian Wörister und der Generaldirektor der Grossglockner Hochalpenstraßen AG Dr. Johannes Hörl die Präsentation der Hohen Tauern auf der  EXPO 2015 in Mailand  vor:

Luft als Lebensmittel Nr. 1

Neben dem Generalthema der EXPO 2015 „Feeding the Planet, Energy for Life“ bildet der Atem –„breathe.austria“ – das Leitthema des EXPO-Österreich-Pavillons und macht damit Luft als essenzielles Nahrungsmittel erlebbar.
Durch das präsentierte Detailkonzept „alpensinfonie: on tour“ und „breathing memory: powered by Hohe Tauern“ wird dieses Leitthema mit den Bildern des „Alpinen Österreichs“ – den sorgsamen Umgang der Nationalparkregionen mit den natürlichen Ressourcen, frische und gesunde Gebirgsluft, beste Trinkwasserqualität, die einzigartige Alpenregion sowie die Nachhaltigkeit im Tourismus als Leitprinzipien – ideal ergänzt. Ziel der Präsentation ist es auch, die Markeninhalte der „Hohe Tauern – Die Nationalpark-Region“ mit Großglockner, Großglockner Hochalpenstraße, Almsommer, Nationalpark Ranger, Wasserfällen und alpine Landschaften und dadurch das „Alpine Österreich“ mit knapp 1000 Dreitausendern als Sehenswürdigkeiten und touristische Produkte in Verbindung mit der „Alpensinfonie“ von Richard Strauss erlebbar zu machen.
„Mehr als eine Million italienische Gäste machen jedes Jahr Urlaub in Österreich. Damit ist Italien der drittwichtigste Herkunftsmarkt bei den Tourismusankünften in Österreich und gerade der Nationalpark Hohe Tauern mit seiner räumlichen Nähe zu Italien hat viel Potenzial für italienische Urlauber. Natur, Kultur und Kulinarik sind die zentralen Urlaubsmotive für Gäste aus Italien und gerade hier können wir mit dem Salzburger Land und der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ganz besonders punkten“, so der für die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ressortzuständige Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer. Laut einer Umfrage der Karmasin Motivforschung im Auftrag des Umweltdachverbandes ist der Nationalpark Hohe Tauern der mit Abstand bekannteste Nationalpark in Österreich.
„Eröffnet wird der gemeinsame Auftritt der Hohe Tauern und der Großglockner Hochalpenstraße in Mailand am 19. Mai 2015 durch Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, EXPO-Regierungsbeauftragten DI Josef Pröll, dem Präsidenten der Region Lombardei Dr. Roberto Maroni und dem Direktor der Mailänder Scala Dr. Alexander Pereira“, freuen sich Hörl und Wörister. Zusätzlich ist am 25. Juni 2015 noch ein großer „Salzburger Land Day“ mit einem umfangreichen Rahmenprogramm gemeinsam mit der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft geplant. Dabei werden neben der Stadtkapelle aus Mittersill auch kulinarische Kostproben aus den Hohen Tauern serviert, die Urlaubsangebote aus dem Salzburger Land den Journalisten und Reiseveranstaltern präsentiert und am Abend als kultureller Höhepunkt der Besuch der Mailänder Scala mit einem „Richard Strauss“ Konzert der Wiener Philharmoniker abgerundet.

Neue Nationalpark-Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ in Hüttschlag

Weiters wurden bei der heutigen Pressekonferenz auch die Angebote der Nationalparkverwaltung im Sommer 2015 durch Nationalparkdirektor Dipl. Ing. Wolfgang Urban präsentiert. „Über 50 Tourenangebote mit den Nationalpark Rangern, 15 Nationalpark Ausstellungen von Krimml bis Muhr und ebenso viele Lehrwege schaffen ein einzigartiges Angebot für Gäste und Einheimische gleichermaßen“, so Urban heute bei der Vorstellung in Wien. Das Angebot reicht dabei vom „Blick ins Tauernfenster“ im Neukirchner Untersulzbachtal, über das „Wissen der Kräuterhexen“ in Hollersbach bis zur Entdeckungsreise durch den „Rauriser Urwald“. Für alle Gäste mit Nationalpark Card werden bei den Exkursionen die Leistungen der Nationalpark Ranger gratis angeboten. Zusätzlich bietet die Nationalparkverwaltung auch im Sommer 2015 wieder Kinder- und Jugendcamps sowie hochalpine Sondertouren an. Sämtliche Informationen dazu findet man im Internet unter www.nationalpark.at. Ein weiterer Höhepunkt im Nationalparkjahr 2015 ist die Eröffnung der Nationalpark-Ausstellung „Zwischen Himmel und Erde“ in Hüttschlag im Juni 2015.
„Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit 1.856 km² der der größte Nationalpark der Alpen mit einer einzigartigen und ursprünglichen Natur- und Kulturlandschaft. Seit mehr als einem Jahrhundert tragen weltweit viele Menschen die Nationalparkidee begeistert weiter. Im Jahr 2014 haben knapp 1 Million Menschen die Nationalparktäler und rund 410.000 die Nationalpark Ausstellungen besucht. Die Begeisterung für den Nationalpark Hohe Tauern wünschen wir Gästen und Einheimischen gleichermaßen auch in der kommenden Sommersaison 2015 und wollen mit unserem vielfältigen Angebot einen Beitrag dazu leisten“ so Urban abschließend.

RGE_4919

Bildrechte: © RGE-Photo

Im Bild v.l.n.r.: Mag. Christian Wörister (Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern), Petra Lemberger (TVB Krimml), Nationalparkdirektor Dipl.-Ing. Wolfgang Urban (Nationalpark Hohe Tauern Salzburg), Renate Hörbiger (Mittersill plus Tourismus), Bgm. Dr. Wolfgang Viertler (Stadtgemeinde Mittersill), Ingrid Maier-Schöppl (Wildkogel Arena Neukirchen/Bramberg) und GD Dr. Johannes Hörl (Großglockner Hochalpenstraßen AG)

Ferienregion & Nationalparkzentrum Hohe Tauern – Hervorragende Einrichtungen

Montag, 05. Januar 2015

FABELHAFTE BESUCHER BEWERTUNGEN AUF HOLIDAY CHECK

Aufgrund der hervorragenden Bewertungen und einer hohen Weiterempfehlungsquote konnte HolidayCheck das Bewertungssiegel „Top bewertet“ zum Jahresende vergeben.

Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern ebenso wie das Nationalparkzentrum Hohe Tauern bedanken sich bei Ihnen für Ihre tollen Bewertungen und freuen sich auf ein neues wundervolles Jahr in DER Nationalparkregion Hohe Tauern.

POI_Badges_POIs_MAR-392