Auf den Spuren der Erstbesteiger…

Großvenediger-Gipfelsieg mit Extrembergsteiger und Himalaya-Bezwinger Radek Jaroš zum Jubiläum „175 Jahre Großvenediger-Erstbesteigung“
Auf die Spuren der Pioniere der Erstbesteigung wagten sich gestern, Samstag, bei orkanartigen Windböen, relativ viel Neuschnee am Gletscher, Nebel und Graupelschauer, aber auch Sonne am Gipfel drei Seilschaften, angeführt von Ferienregion-Geschäftsführer Mag. Christian Wörister, auf den Großvenediger. Mit dabei waren der tschechische Extrembergsteiger und Träger der „Himalaykrone“, Radek Jaroš, sowie namhafte Vertreter des tschechischen Alpenvereins und Journalisten aus Salzburg, Wien und Bayern. Geführt wurden die Seilschaften von „venedigererprobten“ Neukirchner Bergführern.

Alle Informationen zur Jubiläumstour auf den Großvenediger unter www.nationalpark.at

Sie haben den Großvenediger auch bei Sturm bezwungen

Sie haben den Großvenediger auch bei Sturm bezwungen (v.l.n.r.): Manfred Reitsamer (Bergführer aus Neukirchen), Christian Wörister (Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern), Ladislav Jirásko (Präsident des tschechischen Alpenvereins) und – vorne – Radek Jaroš, der schon auf allen 14 8.000ern ohne künstlichen Sauerstoff war.

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Hinterlasse eine Antwort