Franz Wallack und die Traumstrasse auf den Grossglockner

Im heurigen Sommer 2017 feierte das Nationalparkzentrum Mittersill sein 10-jähriges Jubiläum und der Erbauer der Großglockner Hochalpenstraße, Franz Friedrich Wallack (1887–1966), wäre im August dieses Jahres 130 Jahre alt geworden. Die Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH und die Großglockner Hochalpenstraßen AG widmen daher dem Visionär und Pionier eine länderübergreifende gemeinsame Ausstellung im Nationalparkzentrum Hohe Tauern in Mittersill.

Die Sonderausstellung „Franz Wallack und die Traumstraße auf den Großglockner“ wurde vom Landesmuseum Kärnten in Klagenfurt als Landesausstellung konzipiert und vom Grazer Ausstellungsbauer Andreas Zangl in Mittersill umgesetzt. Sie beschäftigt sich mit dem Erbauer, Erfinder, Fotografen und Menschen Franz Wallack, der mit seiner Pionierleistung bis heute gefeiert wird. Sie thematisiert neben dem Straßenbau selbst auch Wallacks vielseitige Persönlichkeit in Schlaglichtern, Geschichten und Objekten, lässt Zeitzeugen zu Wort kommen und zeichnet auch das Bild eines „modebewussten Ingenieurs“ nach, der dem Geschmack seiner Zeit folgend, Details seiner Kleidung fortlaufend variierte und seinem besonderen Markenzeichen, dem „Wallack Sportanzug“ (ein heller Anzug mit Kniebundhose und orangeroter Strickkrawatte) anpasste. So gekleidet finden wir Wallack aber auch vor seiner eigenen Erfindung, der Rotations-Schneefräse, abgebildet, die bis heute Jahr für Jahr die Hochalpenstraße (und zahlreiche alpine Straßen weltweit) von Schnee und Eis befreit und der ein eigener Ausstellungsteil gewidmet ist.

Alle Informationen zur Ausstellung unter www.nationalpark.at.

Eröffnung der Ausstellung "Franz Wallack" im Nationalparkzentrum Mittersill Im Bild v.l.n.r.: Ferienregion Geschäftsführer Christian Wörister, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Großglockner-Experte Sepp Forcher & Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG Dr. Johannes Hörl

Eröffnung der Ausstellung „Franz Wallack“ im Nationalparkzentrum Mittersill
Im Bild v.l.n.r.: Ferienregion Geschäftsführer Christian Wörister, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Großglockner-Experte Sepp Forcher & Vorstand der Großglockner Hochalpenstraßen AG Dr. Johannes Hörl

Share and Enjoy:
  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks

Hinterlasse eine Antwort